Monatsarchiv für Dezember 2015

„Gedankenverloren“

Montag, den 14. Dezember 2015

Sonntag, den 13. Dezember 2015

Emotionen… Das Meer in mir beginnt zu toben, als hätte sich unter der schwarzen, aalglatten Oberfläche die emotionale Kruste aufgetan und bringt nun kochend heiß zum sprudeln, was im Laufe der letzten Jahre versiegte, verebbte, ja fast schon gefroren ist. Ich bin nicht grade ein Ebenezer Scrooge, aber auch kein Bob Cratchit. Und so freue […]

Weiß nicht…

Dienstag, den 8. Dezember 2015

Kann dir nicht sagen wo ich stehe, denn ich weis selbst nicht wo ich bin… seh träumend klar wohin ich gehe, träum, wenn ich wach bin, vor mich hin. Sah nie zurück… sah nur nach vorne… sah optimistisch… sah ins Licht… sah wie dein Herz erneut erblühte… und hoffte selbiges für mich. Wusst nicht dass als wir schließlich fort warn und unser Haus so […]

Zeit der Superlative

Dienstag, den 8. Dezember 2015

Warum ich wieder schreibe? Ich habe keine Ahnung. Vielleicht der Versuch wieder zu beleben, was tot geglaubt, oder irgendwo in der Vergangenheit verloren gegangen schien? Wieder auferstehen zu lassen was mir einst große Freude bereitet hat? Vielleicht der erneute Versuch mir selber ein wenig Disziplin zu beweisen, ein kleines Stück Beständigkeit wenn man so will? […]