Monatsarchiv für Mai 2013

First Date! (1)

Mittwoch, den 29. Mai 2013

Einst, an einem frühen Abend, im frühblühenden Dresden, in einem frühen Stadium des sich kennen lernen zweier neugieriger, junger Menschen. Wem kommt diese Situation nicht bekannt vor? Die Szene ist perfekt. Das „Försters“ als Lokation ist immer eine gute Wahl. Das Personal tanzt lächelnd von Tisch zu Tisch, die gratinierte Hähnchenbrust ist saftig, zart und […]

First Date! (2)

Mittwoch, den 29. Mai 2013

Wir wollen Interesse wecken und gleichzeitig schon längst interessant sein. Wir wollen unterhalten und nicht langweilen. Wir wollen klug sein und gleichzeitig umgänglich wirken. Wir zaubern ein weißes Kaninchen nach dem anderen aus einem Zylinder, den wir wohl möglich nie wieder aufsetzen werden, aber wir tun es! Denn im Grunde genommen zählt nur eines: Einen […]

First Date! (3)

Mittwoch, den 29. Mai 2013

Wir erwarten immer etwas nachhaltiges, etwas mit Mehrwert. Das nennt man Antrieb und ist durchaus gesund. Sei es ein Gespräch welches uns neue Blickwinkel aufzeigt, oder über das es sich Tage später noch lohnt nach zu denken. Wenn wir bewusst aufbrechen jemandem zu begegnen, dann erwarten wir einen neuen, interessanten Menschen kennen zu lernen… kurz […]

„L´amour de Grenouille“

Freitag, den 17. Mai 2013

Zwei Frösche… beide ganz gegensätzlich, im Fische und Schütze geboren, beschlossen zu geleiten… zu lieben sich, zwei Seelen für einander erkoren. Sie zogen hinaus in Zweisamkeit, suchten Steinbrüche, Tümpel und Seen, sahen Weiher, Flüsse und Ozeane… die Gewässer der Welt fanden sie schön. In San Francisco und in New York, genossen sie das Meer, doch […]

Der Junge vom Obststand

Mittwoch, den 15. Mai 2013

Es gab nahezu keinen Tag, an dem das kleine Obstparadies dem nächsten glich. Wäre es ein Suchbild, so wäre es eines der verwirrendsten Sorte, welches alle Sinne anspricht und man würde abertausende von Unterschieden entdecken können. Wie ein unglaublich fruchtig duftendes Wimmelbild. Doch für gewöhnlich unterlag die Art und Weise, wie David seinen Arbeitsplatz ein […]