Monatsarchiv für November 2009

Disneys „Eine Weihnachtsgeschichte“

Freitag, den 27. November 2009

Wie ich vor kurzem schon angedeutet habe, war ich ja im Kino. Natürlich nicht in irgend einem, sondern in einem 3D Kino. Wir erinnern uns, dabei handelt es sich um eines jener auf dem Vormasch befindlichen Lichtspielhäuser, wo man nicht nur vom Ton her zur Überzeugung gelangt, dass der Zug direkt durch den Besuchersaal fährt, […]

„Küsschen, Küsschen!“ von Roald Dahl

Sonntag, den 22. November 2009

Als ich vor kurzem ein wenig durch mein Bücherregal stöberte und auf der Suche nach etwas Ablenkung war, sprang mir ein abgegriffener Schinken ins Gesicht und übersähte mein Gesicht mit Küsschen. Seit diesem Tage hegte ich des Abends und manchmal auch am Tage einer Verabredung mit Roald Dahl nach zu gehen, ein Schriftsteller von dem […]

Hoffnung…

Samstag, den 21. November 2009

… ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht. Vaclav Havel

Der Striezelmarkt noch leer, doch die Luft war schwer…

Donnerstag, den 19. November 2009

Gestern war Feiertag und ich hatte zu… nein frei natürlich und ich schlief ausgiebig die Müdigkeit aus meinem kleinen Körper. Zum sehr späten Nachmittag setzte ich mich dann erst mals wirklich in Bewegung und mein Weg führte mich in die Stadt hinein und hätte nicht ein anhaltendes, wohlbekanntes Geräusch meinen Blick auf sich gezogen, so […]

Freitag der 13.

Samstag, den 14. November 2009

Gestern war Freitag der Dreizehnte und ich habe es nicht einmal mitbekommen! Erst gegen fünfzehn Uhr ist mir der tiefere Sinn von Freitag und der Zahl Dreizehn aufgefallen und mit was man alles zu rechnen hat wenn diese beiden Facktoren gemeinsam einen Wochentag kreieren. Nun ja, meine Spätzünderische Leistung ist nich weiter verwunderlich, da derartige […]