Monatsarchiv für Dezember 2008

Mr. Brightside

Mittwoch, den 31. Dezember 2008

Ok. Große Abschlussreden zu halten um das alte Jahr ausklingen zu lassen und das neue Jahr einzuläuten liegt mir fehrn, denn morgen wird nichts anders sein als heute und auch übermorgen wird das Leben noch nicht mit extremen Veränderungen locken. Schließlich ist für Veränderung nicht das Jahr, sondern ausschließlich wir selber verantwortlich und wir selber […]

Hold Me Now

Mittwoch, den 31. Dezember 2008

What words should we use to say how we feel. We`re both afraid to lose somthing real. So just hold me now don`t look for words, just hold me now… I`am sure it won`t hurt. More than these feelings crashing around me, more than the thought that you`re gone. So just hold me now, I`m […]

Antoine de Saint-Exupèry

Mittwoch, den 31. Dezember 2008

Verwechsle nicht die Liebe mit dem Rausch des Besitzes, der die schlimmsten Leiden mit sich bringt. Denn du leidest nicht unter der Liebe, wie die Leute meinen, sondern unter dem Besitztrieb, der das Gegenteil der Liebe ist… Die wirkliche Liebe beginnt, wo keine Gegengabe mehr erwartet wird. antoine de saint-exupèry

Auf und ab zum Sybillenstein

Sonntag, den 28. Dezember 2008

Regeln sind da um gebrochen zu werden und Traditionen sind da um hin und wider einer Verjüngungskur oder einem Lifting unterzogen zu werden. So haben wir es dieses Jahr am zweiten Weihnachtsfeiertag gehalten und uns zur Abwechslung mal bekochen lassen. Anstelle von selbst aufgefahrenen Festtagsbraten haben wir die Vielfalt an weihnachtlichen Spezialitäten eines Restaurants in Anspruch genommen […]

Guten Morgen Welt!

Sonntag, den 28. Dezember 2008

Seit zwei Stunden bin ich nun auf den Beinen und langsam aber sicher krallt sich die Sonne am Horizont fest und versucht sich mit aller Kraft über die Mauer der Dunkelheit zu ziehen um sie strahlend und trällernd hinter sich zu lassen. Sie legt dabei eben die gleiche Schwerfälligkeit an den Tag, mit welcher ich […]