Monatsarchiv für August 2008

Malerischer Malerweg! Ist Moos am Sandstein, wirds ein Schwedenloch sein…

Sonntag, den 31. August 2008

Ich habe dieser woche noch ein I Tüpfelchen verpasst in dem ich mir das letzte bisschen Kraft aus den Lenden gedrückt habe. Wir krönten den Sonntag mit einer Wanderung in der sächsischen Schweiz. Ein absolutes muss für alle Naturliebhaber… nicht zu verwechseln mit Naturisten… und das Wetter lockte nach draussen. So fuhren wir mal wieder […]

Zwischen Liquid Sound und feuchtwarmen Dampf…

Sonntag, den 31. August 2008

Es ist 13Uhr und ich kann mit Fug und Recht sagen, Guten Morgen! Denn tatsächlich bin ich eben erst aus dem Nest gekrochen. Eine Woche Frühschicht liegt hinter mir und steckt mir in den Knochen, denn nicht nur die morgendliche Aufstehzeremonie und das tageslichttaugliche Herrichten des Gesichtes schlaucht. Meine Woche war wiedereinmal eine von den […]

Ein Wald, kein Wolf, aber viel Rotkäppchen!!

Freitag, den 29. August 2008

Raus aus der Stadt, wir gehen in die Pilze! so stand es uns im Sinne und so taten wir es gestern auch. Wir packten unsere Körbchen ein, suchten uns ein gängiges Schneidewerkzeug in den heimischen Besteckkästen und zogen fest entschlossen etwas zu finden in den Kampf gegen Flechten, Moose und diversen Geziefer. Die Fahrt war […]

Frühling im August…

Dienstag, den 26. August 2008

Freies Entspannen in warmen Dunste, welcher leicht das Antlitz umhüllt. Zart benetzt mit einem Seidengewand und Gedanken mit Frühling erfüllt. Gefangen in Wärme und durchtrieben von Hitze, wie ein heißblütiger Biss ins Genick, beginnt sich zu winden im Laken aus Perlen, was berührt von nebligem Blick. thomas kleinstück, 26.08.08

Ort der Ruhe…

Dienstag, den 26. August 2008

Die letzte Nacht brachte einen sanft fallenden Regenschauer mit sich, welcher die Stadt von Dreck und Staub des letzten Tages befreite und sie in ein jungfräuliches Gewand hüllte, welches ihr nach und nach wieder entrissen wurde um zu einem prachtvoll sonnigen Sommertag heran zu reifen. Den gesamten Vormittag hindurch zog es meine Gedankenwelt, wie magisch, an einen für […]